Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unserer Internetseiten informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für diese Internetseiten ist

ReFood GmbH & Co. KG
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm

Weitere Angaben zu unserem Unternehmen können Sie unserem Impressum entnehmen.

Protokollierungen

Bei der Nutzung der Website werden vorübergehend bestimmte Verbindungsdaten und von Ihrem Internetbrowser bereitgestellte Daten gespeichert. Zum Betrieb der Internetseite werden folgende Daten protokolliert:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners (für maximal 7 Tage)
  • Betriebssystem des aufrufenden Rechners
  • Browser-Version des aufrufenden Rechners
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Verweisende URL
  • Verbindungsprotokollierung

Soweit diese Informationen personenbezogen sind, verwenden wir diese nur zum Zweck des Betriebs der Website und zur Wahrung der Vertraulichkeit und Integrität der mit unseren IT-Systemen verarbeiteten personenbezogenen Daten (inklusive für technische Zwecke der Netzwerkkommunikation, zur Fehler- und Störungserkennung sowie zur Abwehr von Angriffen). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die IP-Adresse wird nach spätestens 7 Tagen von uns gelöscht. Aus den verbleibenden Daten kann ein Personenbezug nicht mehr hergestellt werden.
Darüber hinaus verwenden wir diese Informationen über das Nutzungsverhalten in anonymisierter Form zum Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung und Verbesserung der Website. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Cookies“.

Ihre Rechte als betroffene Person

Auf Anfrage werden wir Sie schriftlich oder elektronisch darüber informieren, ob und welche Daten zu Ihrer Person bei uns gespeichert sind (Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO) sowie Ihre Eingaben zur Löschung (Art. 17 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie Übertragung (Art. 20 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten prüfen und bei Vorliegen der Voraussetzungen durchführen. Bitte wenden Sie sich hierzu an:

ReFood GmbH & Co. KG
– Datenschutzbeauftragte –
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
E-Mail: datenschutz@saria.de

Das Gleiche gilt, falls Sie eine Einwilligung zur Erhebung oder Verwendung personenbezogener Daten erteilt haben und diese widerrufen möchten. Eine solche Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail oder Brief widerrufen.

Beschwerderecht

Soweit Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren.

Kontaktformular/Angebotsanfrage

Im Interesse der Kommunikation mit Kunden und Interessenten bieten wir auf unserer Internetseite ein Kontaktformular an, über das Sie Informationen zu unseren Produkten anfordern oder allgemein Kontakt aufnehmen können. Neben den freiwilligen Angaben und Ihrem Nachrichteninhalt verlangen wir die Angabe folgender Informationen von Ihnen:

Anrede
Nachname
E-Mail-Adresse
Telefonnummer

In einigen Fällen fragen wir auch noch nach folgenden Angaben:

Standortinformationen
Firmenadresse
Firmenname
Bedarf
Branche
Abfallarten

Wir benötigen diese Angaben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, Sie korrekt anzusprechen und Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen. Anfragen, die über das Kontaktformular eingehen werden als Email gespeichert und regelmäßig dahingehend überprüft, ob Daten gelöscht werden können. Sollten Daten im Rahmen einer Kunden- oder Interessentenbeziehung nicht weiter erforderlich sein oder ein entgegenstehendes Interesse des Kunden überwiegen, werden wir die betreffenden Daten nach spätestens 180 Tagen löschen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Kontaktaufnahme zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen erfolgt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 lit. b) DSGVO.

Datenübermittlung an Dritte und außerhalb der EU

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn Sie in die Übermittlung eingewilligt haben, die Übermittlung zur Durchführung der Angebote oder Services, die Sie in Anspruch nehmen wollen, notwendig ist, oder wenn sonst eine gesetzliche Übermittlungsbefugnis vorliegt und die Wahrung Ihrer schutzwürdigen Interessen sichergestellt ist.

Mit Ausnahme der Verwendung von Google Fonts und Google Maps sowie der in Folge benannten Unternehmen werden keine von uns erhobenen personenbezogenen Daten in einem Drittstaat verarbeitet. Anbieter dieser Dienste ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Hinsichtlich des Einsatzes von Google Fonts und Google Maps wird ein angemessenes Datenschutzniveau von Google Inc. im Rahmen seiner Teilnahme am sog. „Privacy Shield“ und den von Google zu Datenschutz und Datensicherheit in der EU getroffenen Maßnahmen gewährleistet. Siehe hierzu auch Hinweise zu Google Fonts und Google Maps.

Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

Google Web Fonts

Zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten nutzen wir so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass die Schriften nicht von den Google-Servern geladen werden (z.B. durch die Installation von Add-Ons). Falls Ihr Browser die Google Fonts nicht unterstützt oder Sie den Zugriff auf die Google-Server unterbinden, wird der Text in der Standardschrift des Systems angezeigt. Bitte beachten Sie, dass unsere Seite dann nicht mehr unserem Screen-Design entspricht.

Google Maps

Im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte nutzen wir über eine API den Kartendienst Google Maps. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Deaktivierung von JavaScript auch andere Funktionen, die wir Ihnen auf unserer Webseite bieten möchten, nicht mehr funktionieren.

CloudFlare

Zur Absicherung dieser Website und Optimierung der Ladezeiten wird CloudFlare als CDN („Content Delivery Network“)der CloudFlare Inc, Inc 665 3rd St. 200, San Francisco, CA 94107, USA genutzt. Daher werden zwangsweise auch alle Anfragen durch deren Server geleitet und zu nicht deaktivierbaren Statistiken konsolidiert. Die gesammelten Rohdaten werden dort nach eigenen Angaben i. d. R. innerhalb von 4 Stunden, spätestens nach 3 Tagen, wieder gelöscht. Hier finden Sie Informationen zu den dort gesammelten Daten und zu Sicherheit & Datenschutz bei CloudFlare. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit.f) DSGVO. Unser Interesse liegt in der Aufrechterhaltung, Absicherung und Verbesserung des Betriebs unseres Onlineangebotes. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von CloudFlare unter diesem Link: https://www.cloudflare.com/security-policy

Smartlook

Zur Sicherung der Qualität unserer Onlineangebote nutzen wir das Analysetool „Smartlook“ von smartlook.com, s.r.o., Milady Horakove 13, 602 00 Brno, Czech Republic, welches eine anonymisierte Auswertung der Webseitennutzung ermöglicht. Anonymisierte Nutzungsprotokolle werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert und nach 3 Tagen automatisch gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit.f) DSGVO. Unser Interesse liegt in der Aufrechterhaltung, Absicherung und Verbesserung des Betriebs unseres Onlineangebotes. Weitere Informationen können Sie aus der Datenschutzerklärung von Smartlook entnehmen: https://www.smartlook.com/de/privacy Sie können sie Erfassung durch Smartlook unter folgendem Link deaktivieren: https://www.smartlook.com/de/opt-out

Cookies

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die durch Ihren Browser auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Wir verwenden auch sogenannte Session-Cookies. Diese dienen dazu, eine eindeutige Verbindung zwischen Ihnen und unserer Internetpräsenz herzustellen. Dafür wird lediglich eine zufällige Zahl gespeichert. Der Session-Cookie wird beim Schließen des Browsers automatisch entfernt.

Falls Sie keine Cookies auf Ihrem Computer (oder einem anderen Gerät) zulassen möchten, können Sie diese in Ihrem Internet-Browser deaktivieren. Allerdings kann dies die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Website beeinträchtigen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung durch Cookies zum Zwecke des Betriebs der Internetseite ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unsere Website nutzt die folgenden Cookies:

Fe_typo_user
Session-Cookie für das Typo3-Benutzer-Management
Dieser Cookie ist nur für die Webadministratoren relevant. Es werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet.

PHPSESSID
Session-Cookie für den Betrieb einer PHP-Website
Er dient der Wiedererkennung Ihres Browsers für diverse Zwecke (beispielsweise für das Merken Ihrer Spracheinstellung). Speicherdauer: solange das Browserfenster geöffnet ist.

retinaSupport
Der Cookie merkt sich, ob Ihr Bildschirm eine Retina-Auflösung hat.
Speicherdauer: 4 Wochen.

i18next
Session-Cookie für Zwecke der Animation auf der Startseite. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

gdpr_popup
Dieser Cookie wird erstellt, wenn man in der Website auf den Bestätigungslink des allgemeinen Cookie-Hinweises klickt. Damit merkt sich die Applikation, dass der Hinweis in der nächsten Seite nicht erneut angezeigt werden soll.

cookieconsent_status
Dieser Cookie wird erstellt, wenn man in der Website auf den Bestätigungslink des allgemeinen Cookie-Hinweises klickt. Damit merkt sich die Applikation, dass der Hinweis in der nächsten Seite nicht erneut angezeigt werden soll.

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Besucherregistrierung

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
Verantwortlich für die Verarbeitung ist die

ReFood GmbH & Co. KG
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
Deutschland
Telefon: +49 2592 210-0
Telefax: +49 2592 210-299

Datenschutzbeauftragte
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
E-Mail: datenschutz@saria.de

Welche Daten werden verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir direkt bei Ihnen erhoben haben. Personenbezogene Daten (nachfolgend „Daten“) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Konkret verarbeiten wir:

  • Vor- und Nachname
  • Datum Ihres Besuchs
  • Autokennzeichen
  • Firma und Anschrift der Firma für die Sie tätig sind
  • Ihr Ansprechpartner im Unternehmen
  • Besucherausweisnummer
  • Uhrzeit zu Beginn und Ende Ihres Besuchs
  • Unterschrift

Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage und Weiterleitung der Daten
Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung der folgenden Zwecke: Ausübung des Hausrechts, Schutz des Eigentums und zur Sicherstellung der Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Datenverarbeitung.

Ihre personenbezogenen Daten werden an keine externe Stelle weitergeleitet. Innerhalb der Unternehmensgruppe findet keine Weiterleitung der Daten statt.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten
Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet uns im Rahmen der Besucherregistrierung Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Bei einer Verweigerung der Datenüberlassung sind wir aber berechtigt Ihnen den Zutritt zu unserem Gelände und unseren Gebäuden zu verweigern. Sollten Sie aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung mit Dritten (z.B. Ihrem Arbeitgeber) verpflichtet sein, unsere Gebäude und unser Gelände zu betreten, können Ihnen unter Umständen Nachteile entstehen.

Dauer der Speicherung
Ihre zum Zweck der Besucherregistrierung verarbeiteten personenbezogenen Daten werden spätestens vier Tage nach Ihrem Besuch gelöscht.

Rechte der betroffenen Person
Sie können von uns jeder Zeit Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Außerdem haben Sie, nach Maßgabe der rechtlichen Bestimmungen, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten,  ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen (Art. 21 DSGVO).

Bitte kontaktieren Sie, falls erforderlich, in allen oben genannten Angelegenheiten unsere Datenschutz­beauftragte (datenschutz@saria.de).

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen; Anschrift: Kavalleriestr. 2-4 40213 Düsseldorf; Tel.: 0211-38424-0; Fax: 0211-38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling
Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Teilnahme an Telefonkonferenzen

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
Verantwortlich für die Verarbeitung ist die

ReFood GmbH & Co. KG
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
Deutschland
Telefon: +49 2592 210-0
Telefax: +49 2592 210-299

Datenschutzbeauftragte
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
E-Mail: datenschutz@saria.de

Welche Daten werden verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir direkt bei Ihnen erhoben haben. Personenbezogene Daten (nachfolgend „Daten“) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Bei der Benutzung der Telefonkonferenzsoftware Lifesize werden die folgenden Daten von Ihnen erhoben:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mailadresse
  • IP-Adresse
  • Telefonnummer
  • Benutzername und das Kennwort Ihres Kontos
  • Ihr Titel und der Name Ihres Unternehmens
  • Der Name Ihrer Domain
  • Ihre demografischen Angaben
  • Seriennummer des genutzten Geräts
  • Softwareversion
  • Angeschlossene Hardwareprodukte
  • Benutzerdefinierte Einstellungen
  • Weitere Systeminformationen
  • Anrufdaten (wie Anzahl der Anrufe, Teilnehmer und Gesprächsdauer)

Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage und Weiterleitung der Daten
Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung der folgenden Zwecke: Erleichterung der Kommunikation mit Ihnen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Datenverarbeitung.

Ihre personenbezogenen Daten werden an Lifesize weitergeleitet. Die Datenschutzhinweise von Lifesize finden Sie hier: https://www.lifesize.com/de/Firma/Rechtliches/Datenschutz.
Innerhalb der Unternehmensgruppe findet keine Weiterleitung der Daten statt.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten
Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet uns im Rahmen der Telefonkonferenz Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Bei einer Verweigerung der Datenüberlassung ist eine Kommunikation mit Ihnen über eine Telefonkonferenz nicht möglich.

Dauer der Speicherung
Wir speichern Ihre zum Zweck der Telefonkonferenz verarbeiteten personenbezogenen Daten nur so lange es technisch erforderlich ist.

Rechte der betroffenen Person
Sie können von uns jeder Zeit Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Außerdem haben Sie, nach Maßgabe der rechtlichen Bestimmungen, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten,  ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen (Art. 21 DSGVO).

Bitte kontaktieren Sie, falls erforderlich, in allen oben genannten Angelegenheiten unsere Datenschutz­beauftragte (datenschutz@saria.de).

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen; Anschrift: Kavalleriestr. 2-4 40213 Düsseldorf; Tel.: 0211-38424-0; Fax: 0211-38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling
Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Bewerber- und Beschäftigtendaten

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
Verantwortlich für die Verarbeitung ist die

ReFood GmbH & Co. KG
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
Deutschland
Telefon: +49 2592 210-0
Telefax: +49 2592 210-299

Datenschutzbeauftragte
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
E-Mail: datenschutz@saria.de

Welche Daten werden verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir direkt bei Ihnen erhoben haben. Personenbezogene Daten (nachfolgend „Daten“) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir die folgenden Daten von Ihnen:

  • Vor- und Nachname
  • Ggf. akademischer Grad
  • Geburtsdatum- und Ort
  • E-Mailadresse
  • Adresse
  • Telefon- und Handynummer
  • Angaben zur Staatsangehörigkeit
  • Ausbildung und Berufserfahrung
  • Sprachkenntnisse
  • Ggf. Arbeitserlaubnis
  • Zeugnisse
  • Lichtbild
  • Sonstige Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahren zur Verfügung stellen.

Bei Eintritt in das Beschäftigungsverhältnis wird eine Personalakte erstellt und zu diesem Zeitpunkt werden weitere Angaben zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemacht.

Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage und Weiterleitung der Daten
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden schon zum Zeitpunkt der ersten Kontaktaufnahme  im Wege des Bewerbungs- und Rekrutierungsverfahrens Daten von Ihnen verarbeitet. Diese Daten werden auch nach Abschluss des Arbeitsvertrages für Zwecke der Durchführung und ggf. der Beendigung des Arbeitsverhältnisses verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG (für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses).

Ihre personenbezogenen Daten werden im Bewerbungsverfahren ggf. innerhalb der Unternehmensgruppe an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnehmen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag von anderen Personen oder Stellen (externe Dienstleister) verarbeitet, stellen wir die Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorschriften sicher. Insbesondere für IT-Dienstleistungen geben wir, soweit notwendig, Ihre personenbezogenen Daten an externe Dienstleister weiter. Diese verarbeiten die Daten im Rahmen der Auftragsverarbeitung.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten
Bei einigen personenbezogenen Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrem Beschäftigungsverhältnis mitteilen, ist die Bereitstellung dieser Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben bzw. für den Abschluss und die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages, der Ihrem Beschäftigungsverhältnis mit uns zugrunde liegt, erforderlich. Sie sind deshalb verpflichtet, uns diese personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wir weisen darauf hin, dass wenn Sie uns diese personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, dies zur Folge hat, dass wir Sie nicht bei uns einsetzen.

Dauer der Speicherung
Wir speichern Ihre personenbezogen Daten so lange dies für den verfolgten Zweck erforderlich ist. Dies gilt für die Dauer des Bewerbungsverfahrens und bei Einstellung für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger Ansprüche aus den Vertragsbeziehungen (§§ 195 ff. BGB, § 6 AGG, § 61 b ArbGG) und bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (§ 16 ArbZG, § 147 AO, § 257 HGB).

Rechte der betroffenen Person
Sie können von uns jeder Zeit Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Außerdem haben Sie, nach Maßgabe der rechtlichen Bestimmungen, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten,  ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen (Art. 21 DSGVO).

Bitte kontaktieren Sie, falls erforderlich, in allen oben genannten Angelegenheiten unsere Datenschutz­beauftragte (datenschutz@saria.de).

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen; Anschrift: Kavalleriestr. 2-4 40213 Düsseldorf; Tel.: 0211-38424-0; Fax: 0211-38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling
Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Daten von Kunden, Lieferanten und Dienstleistern

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
Verantwortlich für die Verarbeitung ist die

ReFood GmbH & Co. KG
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
Deutschland
Telefon: +49 2592 210-0
Telefax: +49 2592 210-299

Datenschutzbeauftragte
Norbert-Rethmann-Platz 1
59379 Selm
E-Mail: datenschutz@saria.de

Welche Daten werden verarbeitet?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Vertragspartnern erhalten.

Personenbezogene Daten (nachfolgend „Daten“) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Wenn Sie als natürliche Person unser Vertragspartner sind, sind Ihre personenbezogenen Daten damit gemeint. Sind Sie uns von unserem Vertragspartner als Ansprechpartner im Rahmen der Geschäftsbeziehung genannt worden, so verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die uns unser Vertragspartner oder Sie persönlich uns dafür zur Verfügung gestellt haben (in der Regel Name, Adresse und andere Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefon sowie Funktion).

Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen der SARIA-Gruppe oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten im Interessentenprozess, bei der Stammdateneröffnung: Name, Adresse/andere Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse), Bankverbindung, Funktion.

Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage und Weiterleitung der Daten
Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) :

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der Durchführung der mit Vertragspartnern geschlossenen Verträge mit und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach den Anforderungen der Dienstleistung und können unter anderem Bedarfsanalysen und Beratung umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

  • Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten.

    Beispiele:

    • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und zu direkter Kundenansprache.
    • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben.
    • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
    • Verhinderung von Straftaten.
    • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund/Konzern, Werbung, Marktforschung) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs. 1 lit. e DSGVO).

Zudem unterliegen wir als Unternehmen diversen rechtlichen Verpflichtungen, d. h. gesetzlichen Anforderungen (z. B. Steuergesetz, Abfallrecht). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören u. a. die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Erfüllung des abfallrechtlichen Nachweiswesens, Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen).

Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können Zugriff auf Ihre Daten erhalten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Das sind die Unternehmen aus den im Folgenden aufgeführten Kategorien:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Regierungspräsidium als Abfallbehörde) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
  • Subunternehmer für Entsorgungs- und Reinigungsleistungen.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten sein:

  • Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln. Im Einzelnen: Abwicklung von Subunternehmerleistungen, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance Services, Controlling, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Letter-shops, Marketing, Medientechnik, Meldewesen, Spesenabrechnung, Telefonie, Videolegitimation, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Zahlungsverkehr.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrags oder die Ausführung des Auftrags ablehnen müssen. Bestehende Verträge können nicht mehr durchgeführt werden und müssen ggf. beendet werden.

Dauer der Speicherung
Wir speichern Ihre personenbezogen Daten so lange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Daten, die zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sind, werden gelöscht, es sei denn:

  • Die Speicherung dient der Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen insbesondere nach § 147 AO, § 257 HGB. Hiernach betragen die Aufbewahrungsfristen bis zu zehn Jahren.
  • Die Speicherung dient der Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. BGB können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahren betragen.

Rechte der betroffenen Person
Sie können von uns jeder Zeit Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Außerdem haben Sie, nach Maßgabe der rechtlichen Bestimmungen, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten,  ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen (Art. 21 DSGVO).

Bitte kontaktieren Sie, falls erforderlich, in allen oben genannten Angelegenheiten unsere Datenschutz­beauftragte (datenschutz@saria.de).

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen; Anschrift: Kavalleriestr. 2-4 40213 Düsseldorf; Tel.: 0211-38424-0; Fax: 0211-38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling
Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.